Wanderung auf den Rautispitz

Aus der geplanten ersten Hochtour der Saison wurde wetterbedingt eine schöne Wanderung auf den Rautispitz.
Rautispitz, OberseeDer Rautispitz (2.283 m) im Glarnerland thront oberhalb des schon fast kitschig schönen Obersees. Die Wanderung selbst ist zwar nur mit T2 ausgeschildert, allerdings erforderten auf unserer Tour Restschnee und Nässe gute Balance und Trittsicherheit.

Von Näfels aus fuhren wir frühmorgens mit dem Taxi bis zum Obersee (983m). Vom dortigen Restaurant aus ging es über einen Fahrweg weiter hinauf bis kurz vor die Rautihütten (1647m). Von dort ginges links ab über Almflächen bis zur Felswand. Rautispitz, CouloirWeiter über einen Weg mit kurzer Kraxelei auf das Felsband – gut abgesichert mit einem Drahtseil kein Problem. Oben angekommen querten wir ein Schneefeld bis zu einem ca. 20 m langen Couloir. Ebenfalls kein Problem, da der Schnee nicht vereist war. Weiter über Almwiesen hoch auf die westliche Felskante und von dort auf direktem Weg zum Rautispitz. Schöne Tiefblicke auf das über 1.800 m tiefer gelegene Näfels.

Im Abstieg ging es mühsam über brüchige Altschneefelder zurück zu den Rautihütten und von dort den bekannten Weg zum Obersee zurück. Der einsetzende Nieselregen forderte nochmal zusätzlich unser Balancegefühl heraus, und fast jeden von uns packte es schmerzhaft auf den Hintern.

Vom Obersee aus gingen wir zu Fuss nach Näfels zurück. Wieder bei Sonnenschein und durch einen wunderschönen Hochwald ein schöner Abschluss der Wanderung.


Kommentare nicht möglich

Visit Us On Youtube