Transa Winterfestival 2009

Zum fünften Mal fand am 17. und 18. Januar das Winterfestival des Outdoor-Ausrüsters Transa statt und dieses Jahr waren wir mit dabei.

Der Zürcher Outdoor-Ausrüster Transa organisierte wie  auch in den vergangenen Wintern ein Wochenende im Schnee. Im schönen Lötschental fanden das ganze Wochenende über verschiedene Workshops rund um das Thema Schnee & Eis statt.

Outdoorblog.ch | Iglu-Bau beim Transa Winterfestival

Im Angebot waren unter anderem Kurse zum Bau von Iglus und Schneebiwaks, Lawinenkurse oder Schneeschuhtouren. Wir selbst haben am Workshop Winterzelten teilgenommen und im Zelt übernachtet. Die -10 Grad waren zwar dank dicker Mammut-Schlafsäcke nicht weiter schlimm, das konstante Rieseln gefrorenen Kondenswassers von der Innenseite der Hilleberg-Zelte dafür umso unangenehmer.

Outdoorblog.ch | Feuermachen mit Flintstein

Den Sonntag verbrachte Katja mit einem Lawinenkurs, und ich wurde wieder zum 12-Jährigen beim „Feuer und Eis“-Workshop. Sehr lustig zu sehen, wie 20 Erwachsene eifrig mit ihren selbstgebauten Bögen und Feuerbohrern auf dem Boden herumkrabbeln, um einen Funken Glut zu erzeugen 🙂 Wahrscheinlich haben wir das noch in den Genen: der Feuermacher wird der „King of Cave“. Dennoch eine sehr spassige und nach einiger Übung sogar erfolgreiche Beschäftigung. Save the skills!!

Insgesamt war es ein entspanntes Wochenende mit interessanten Workshops. Nach meinem Geschmack zwar wenig anspruchsvoll, dafür jedoch mit sehr netten Teilnehmern. Die Organisation war top und auch unsere Befürchtung einer  „Butterfahrt für Outdoor-Fans mit Verkaufsveranstaltung“ war absolut unbegründet. Vielmehr erlebten wir die Angestellten von Transa als sehr kompetent und wirklich begeistert von dem was sie tun.

Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei!

Verwandte Links:


Artikel kommentieren

Visit Us On Youtube