Funktionsunterwäsche aus Merinowolle von Devold

Devold ist ein norwegisches Unternehmen, welches sich auf die Herstellung von Produkten aus Merinowolle spezialisiert hat. Wie sich 150 Jahre Erfahrung in der Wollverarbeitung anfühlen, lest ihr im folgenden Bericht zum Devold Breeze Merino-Shirt.

Dass ich ein grosser Fan von Funktionsunterwäsche aus Merinowolle bin und diese jeder Kunstfaser vorziehe, habe ich ja bereits in einem früheren Artikel dargestellt. Daher war es selbstredend, dass ich mich auch bei einer meiner letzten Hochtouren in die feinen und leistungsfähigen Fasern gehüllt habe. Diesmal war es ein Merino-Shirt des norwegischen Herstellers Devold, freundlicherweise vom Outdoor-Shop Montalis zur Verfügung gestellt.

Über Devold

Devold stellt bereits seit über 150 Jahren Produkte aus Wolle her und ist die älteste norwegische Strickwaren-Firma, die noch in Betrieb ist. Angefangen mit Arbeitskleidung für Seefahrer und Fischer hat sich das Unternehmen heutzutage auf den Outdoorbereich und feuersichere Schutzkleidung spezialisiert.  Die Herstellung erfolgt bis heute ausschliesslich in Europa.

Devold hat bereits vielfach Arktis-Expeditionen, unter anderem die Amundsen-Expedition,  ausgerüstet und ist auch für den norwegischen Otto-Normalabenteurer ein fester Begriff. In Mitteleuropa hat sich die  norwegische Marke bisher jedoch noch nicht gegen Icebreaker & Co durchgesetzt – dies jedoch definitiv zu unrecht.

Das Breeze Merino-Shirt

Devold-Breeze-Merino-Shirt

Auf meiner Hochtour hatte ich das langärmlige Merino-Shirt Breeze an. Breeze ist die extraleichte Basisschicht aus der Devold Unterwäsche-Kollektion. Und extraleicht bedeutet bei Devold nachgewogene 176 Gramm die man auf seiner Haut trägt.

Das Breeze Merino-Shirt habe ich als einzigen Layer direkt unter einer Softshell getragen. Trotz des geringen Gewichts war dies als Isolations-Layer völlig ausreichend.

Neben der super Isolation kamen mir die klimaregulierenden Eigenschaften der Merinowolle sehr entgegen. Teilweise bewegten wir uns nur im Stop-and-Go fort, was bei schweisstreibender Tätigkeit und kaltem Wind nicht gerade angenehm ist. Gegen den Wind half das Softshell, aber dank der Merinowolle fühlte ich mich weder nassgeschwitzt noch ausgekühlt. Und das ist auf Tour Gold wert!

Die Verarbeitung des Breeze-Shirts ist ebenfalls exzellent:

  • dichte, regelmässige Webstruktur ohne Webfehler
  • V-Ausschnitt
  • Flachnähte
  • optimale Passform ohne aufzutragen
  • verlängerter Rücken
  • maschinenwaschbar bei 40°

Devold und Mulesing

Auf Anfrage zum Thema Mulesing hin bekam ich von Devold folgende Antwort:

„We buy wool directly from sheep farms. And we buy only from farms situated on the Tasmania island outside Australia. The farms we deal with are not performing mulesing and we have visited these farms several times.“

Prüfen kann ich diese Aussage natürlich nicht, genauso wenig wie bei anderen Herstellern. Ich gehe jedoch davon aus, dass Devold hier valide Angaben macht. Und wer schon so lange in der Wollverarbeitung tätig ist, kennt sicher aus seine Zulieferer in Übersee sehr gut.

Fazit

Mit Devold hat sich mir ein bisher unbekannter Hersteller von Merino-Funktionsunterwäsche aufgetan. Neben der wirklich sehr guten Verarbeitung sagt mir die europäische Produktion zu. Und natürlich auch, dass Devold bei uns (noch) keiner von Grossen ist. Mal sehen, was die sonst noch so im Angebot haben…


Artikel kommentieren

Visit Us On Youtube