Black Diamond Klettergurt Couloir im Test

Auf meiner letzten Hochtour hatte ich die Möglichkeit, den superleichten Klettergurt Couloir von Black Diamond zu testen. Kann dieser Hüftgurt mit den üblichen Klettergurten mithalten? Und muss man ausser beim Gewicht sonst noch Abstriche machen?

klettergurt_CouloirDer Klettergurt Couloir von Black Diamond wurde speziell für Bergsteiger und Skitourengänger entwickelt. Dabei wurde besonders auf das Gewicht und Packmass geachtet, ohne die wesentlichen Funktionen eines Klettergurtes aussen vor zu lassen.

Gewicht und Packmass

klettergurt_Couloir_PackmassMit nachgewogenen 260 Gramm inklusive Packbeutel und dem Packmass ungefähr einer Halbliter-Getränkedose ist dies Black Diamond definitiv gelungen.

Erreicht wurde dies, indem auf Posterung und Formelemente jeglicher Art verzichtet wurde. Der Gurt besteht also mehr oder weniger nur aus Nylonbändern, und kann dementsprechend klein zusammengelegt werden.

Tragekomfort

Man mag nun einwenden, dass eine fehlende Polsterung zu Komforteinbussen führt. Zu einem gewissen Grad trifft das auch beim Klettergurt Couloir zu. Allerdings haben die 4,5 cm breiten Beinschlaufen ein überraschend angenehmes Probehängen und Abseilen ermöglicht. Wenn man länger hängt, merkt man die fehlende Polsterung dann schon. Aber mal ehrlich: wer will auf einer Ski- oder Hochtour schon lange im Sitzgurt herumhängen, wenn er nicht unfreiwillig muss?

Die fehlende Polsterung ermöglicht es auch, den Klettergurt Couloir angenehm mit einem Rucksack oder unter der Jacke zu tragen. Wo sonst oft die Hüftflossen des Rucksacks mit dem Klettergurt in die Quere kommen, gibt es beim Couloirkeine Probleme.

klettergurt_Couloir_QuickReleaseClever ist auch die offene Konstruktion des Couloir: er lässt sich mittels sogenannter QuickRelease-Beinschlaufen anlegen, ohne Skier oder Steigeisen abnehmen zu müssen. Der Klettergurt wird einfach mit geöffneten Clips von hinten angelegt, der Huftgurt geschlossen. Nun einfach die Clips zwischen den Beinen durchziehen und links und recht befestigen – fertig.

Sicherheit

Die Sicherungs- und Nachziehschlaufe  beim Black Diamond Couloir bieten eine Nennfestigkeit von 12 kN, was für den Anwendungszweck völlig ausreicht. klettergurt_Couloir_RückschlaufschnalleAls Verschluss kommt eine Rückfädelschnalle zum Einsatz. Im Gegensatz zu den modernen “Doubleback”- oder “Speed Adjust”-Schnallen muss der Hüftgurt aktiv zurückgefädelt werden (wie der Name schon sagt). Andernfalls kann sich der Hüftgurt bei einem Sturz schnell öffnen. Also beim Anlegen gut aufpassen!

Ein weiterer Nachteil der Schnalle ist, dass sie mit Handschuhen oder klammen Fingern nur schwer zu bedienen ist. Auch das Festziehen ist etwas mühsam und je nach Bauchumfang und Gurtgrösse kann die Schnalle nicht mittig liegen. Solange sie richtig geschlossen ist, tut das alles der Sicherheit jedoch keinen Abbruch.

Ausstattung

Der Couloir von Black Diamond bietet zwei Materialschlaufen aus Nylon. Diese sind recht weit vorne angebracht. Etwas mehr seitlich gesetzt würde das Material weniger auf dem Oberschenkel aufliegen und beim Gehen etwas weniger klimpern. Auch gegen zwei zusätzliche Schlaufen hätte ich persönlich nichts einzuwenden. Wenn ich eine Tour führe trage ich tendenziell etwas mehr Material mit, da sind zwei Schlaufen schon recht wenig.

Alternativ kann man mittels 4 optionalen Ice-Clips (speziellen Materialkarabinern) zusätzliche Befestigungsmöglichkeiten schaffen.

Vor- und Nachteile im Überblick

  • Superleichtes Gewicht
  • extrem kleines Packmass
  • komfortabel unter dem Rucksack/der Jacke zu tragen
  • Einfaches An- und Ausziehen
  • Fummelige Gurtschnalle
  • Wenig Materialschlaufen, die nicht optimal platziert sind

Fazit

Der Couloir von Black Diamond kann mit seinem superleichten Gewicht, dem Packmass und dem einfachen Anlegen auch mit Skiern und Steigeisen punkten. Abstriche machen muss man bei den Befestigungsmöglichkeiten für das Material, was den Einsatzbereich auf leichte Hoch-, Ski- und Kletterstiegtouren mit relativ geringem Materialeinsatz beschränkt. Hier kann der Klettergurt Couloir allerdings seine Stärken ausspielen und ist sicher ein Top-Kandidat für Leichtgewichtsfans.


Artikel kommentieren

Visit Us On Youtube