Die aufblasbare Isomate Neo Air X-Lite von Therma-a-Rest im Test

Wer sich eine ultraleichte, aublasbare Isomatte zulegen möchte, wird eher früher als später auf die Neo Air von Therm-a-Rest stossen. Die vielfach prämierten Luftkammermatten sind hinsichtlich des Gewichts und des Packmasses eine echte Referenz. Grund genug, das Teil mal auf Tour mitzunehmen und eine Nacht darauf zu verbringen.

Warum eine aufblasbare Isomatte?

Eine hochwertige, aufblasbare Isomatte – auch Luftkammermatte genannt – bietet diverse Vorteile:

  • Geringes Gewicht ohne wesentlichen Verlust der Isolierleistung möglich
  • Sehr kleines Packmass
  • Hoher Schlafkomfort durch sehr gute Dämpfung

Was kann die Neo Air X-Lite?

Mit der Neo Air X-Lite hat Therm-a-Rest eine Isomatte im Angebot, die die Messlatte für obige Vorteile in dreierlei Hinsicht sehr hoch legt.

Neo Air X-Lite - PackmassMit einem sensationellen Gewicht von 350 Gramm (Grösse Regular) gehört sie sicher zu den momentan leichtesten Vertretern ihrer Zunft.Die Version X-Lite wurde nach Herstellerangaben gegenüber den vorherigen Versionen nochmals 15% leichter.

Das Packmass von 23 cm Länge und ca. 10 cm Durchmesser ist kaum zu unterbieten und entspricht ungefähr einer 1-Liter-Trinkflasche. Spätestens bei Mehrtagestouren macht sich das geringe Packmass bezahlt.

Die hohe Isolationsleistung mit einem R-Wert von 3.2 (mehr Infos zum R-Wert hier) erreicht Therm-a-Rest durch Aluminium-bedampfte Innenseite, welche die Wärme reflektiert, sowie eine Dicke der Matte von 6,3 cm in aufgeblasenem Zustand. Damit sollte auch die grösste Frostbeule von Frühjahr bis Herbst warm und bequem liegen.

Gibt es auch einen Haken?

Neo Air X-Lite (Regular)Wo viel Licht, ist bekanntlich auch Schatten.

Manchen Eigentümer stört das Rascheln der Matte, wenn man sich darauf im Schlaf bewegt. Das Rascheln war auch für mich durchaus hörbar, hat mich aber nicht so sehr gestört, dass ich nicht hätte Schlafen können.

Allerdings ist das Lautstärke-Empfinden höchst individuell und ich kann mir gut vorstellen, dass jemand wegen dem Rascheln unruhige Nächte hat. Daher empfehle ich, die Neo Air erst einmal probezuliegen, bevor man sie sich zulegt. Alternativ gehen natürlich auch Oropax – allerdings hört man dann die Bären nicht mehr 😉

Ein weiterer Schwachpunkt ist die Robustheit, wobei dies eigentlich nicht nur für die Neo Air gilt, sondern für die meisten ultraleichten Luftmatratzen. Durch das dünne Material sind moderne Luftkammermatten anfällig für spitze Gegenstände auf dem Untergrund. Es liegt zwar jeder Neo Air ein Flickset bei, man sollte dennoch den Boden gut nach Dornen, spitzen Steinen und Ästen absuchen.

Zubehör

Erwähnenswert ist das Zubehör für die aufblasbaren Neo Air Isomatten.

Neo Air X-Lite - PumpsackNeben der Möglichkeit, seine Luftkammermatte mit dem Compack Chair zum Campingsitz umzufunktionieren, gibt es noch zwei Aufpump-Hilfen. Der Vorteil dieser Pumpen ist – neben der Bequemlichkeit -, dass kein Kondenswasser durch das Aufblasen mit dem Mund in das Innere der Isomatte gelangt.

Die elektrische Neo Air Mini-Pumpe wiegt nur 50 Gramm und ist sicher was für die ganz bequemen Zeitgenossen. Ausprobieren können habe ich das Luxusteil nicht.

Mit 77 Gramm ist der manuelle Pumpsack nur wenig schwerer. Er bläst die Matte rasch auf und verwandelt die Neo Air ebenfalls in einen Campingsitz. Notfalls kann man den Pumpsack auch als Unterlage gegen Feuchtigkeit und Schmutz verwenden, oder als Packsack mit einem Loch am Boden.

Fazit

Neo Air X-Lite im PacksackInsgesamt ist die Neo Air X-Lite eine tolle High-Tech-Isomatte, die bei Ausrüstungsfetischisten und Ultraleichjüngern glänzende Äuglein hervor ruft. Aber auch Outdoor-Normalos werden im Hinblick auf Gewicht und Packmass beeindruckt sein. Überzeugend ist ebenfalls die sehr gute Wärmeleistung, welche die Matte für Frühjahr, Sommer und Herbst prädestiniert.

Wer spitze Gegenstände unter der Isomatte vermeidet und sich seinen Schlaf durch das vernehmliche Rascheln nicht stören lässt, dürfte lange und viel Freude mit dieser Isomatte haben.


Artikel kommentieren

Visit Us On Youtube