Arcteryx Atom LT Hoody im Test

Bei schweisstreibenden Aktivitäten in der Kälte stellt sich oft die Frage nach dem besten Kompromiss zwischen Isolation und Atmungsaktivität der Kleidung. Der Atom LT Hoody von Arcteryx ist eine fast optimale Antwort darauf.

Einsatzbereich des Arcteryx Atom LT Hoody

arcteryx  atom lt hoodyDer Atom LT Hoody von Arcteryx ist eine extrem leichte, gefütterte Isolations-Kapuzenjacke für schweisstreibende Aktivitäten in der Kälte. Den Kompromiss zwischen Isolation und Atmungsaktivität löst Arcteryx dabei durch die Verwendung verschiedener Materialien für verschiedene Körperzonen.

Als Isolation für Arme, Rumpf und Kopf wird Coreloft™ verwendet. Seitlich unter den Armen kommt dagegen Polartec Power Stretch Fleece zum Einsatz. Arcteryx LT Hoody SeiteDieses ist sehr dehnbar und weit atmungsaktiver als der Isolationsbereich. So kann die Feuchtigkeit beim Schwitzen vor allem unter den Armen gut verdunsten, während weniger schwitzende Körperbereiche gut isoliert sind.

Die Jacke hat einen durchgehenden Frontreissverschluss und ist mit einer Windleiste unterlegt. Die Ärmelbündchen sind aus eng anliegendem und angenehmen Stretchmaterial. Der Rücken ist verlängert und der Saum kann mittels Gummizug verengt werden. Eine Brusttasche und zwei seitliche Einschubtaschen runden das schöne Teil ab.

Praxistest des Arcteryx Atom LT Hoody

Die Jacke habe ich solo auf einer Schneeschuhtour bei ordentlichem Föhnsturm getestet und war sehr angetan von der Atmungsaktivität. Durch die Verwendung zweier unterschiedlicher Materialien bleibt der Oberkörper auch bei strengem Wind immer gut isoliert, während das Fleece seitlich und unter den Achseln eine sehr gute Lüftung zulässt.

Arcteryx LT Hoody KapuzeIdeal eignet sich die Atom LT Hoody als zweite Isolationsschicht beispielsweise unter einer Hardshell. Die wattierte Kapuze passt gut unter einen Helm.

Allerdings fehlt hier definitiv ein Gummi- oder Schnurzug! Entweder mein Kopf ist zu klein oder die Kapuze zu gross dimensioniert. Bei ordentlich Wind weht es sie mir glatt vom Kopf.

Es ist mir nicht ganz klar, warum Arcteryx auf einen Schürzug an der Kapuze verzichtet hat. Gibt jedenfalls einen klaren Abzug in der Haltungsnote!

Vor- und Nachteile im Überblick

  • Hohe Atmungsaktivität bei gleichzeitig hoher Wärmeleistung
  • Durch DWR-Beschichtung des Obermaterials unempfindlich gegen Nässe>
  • Wärmt auch in feuchtem Zustand>
  • Extrem leicht (nachgemessene 408 Gramm)>
  • Sehr kleines Packmass>
  • Wärmetaschen
  • Kapuze nicht verstellbar
  • Keine Packtasche / nicht in Jackentasche verstaubar

Fazit meines Tests

Das Arcteryx LT Hoody ist eine extrem leichte Isolationsschicht unter einem Hardshell. Beim Tragen spürt man sie wirklich kaum! Sie ist an den richtigen Stellen isoliert, an den besonders schwitzenden Bereichen unter den Armen dagegen dünner und damit atmungsaktiver – sehr effektiv also bei Aktivitäten in der Kälte wie z.B. Ski- oder Schneeschuhtouren.

Einzigen wirklichen Abzug gibt es für die nicht verstellbare Kapuze. Insgesamt jedoch ist das Arcteryx LT Hoody ein idealer Kompromiss also zwischen hoher Isolation bei gleichzeitiger Atmungsaktivität und niedrigem Gewicht.


3 Responses to “Arcteryx Atom LT Hoody im Test”

  1. guter Testbericht zur Atom 🙂 Die Jacke hält auch was sie verspricht (wie du im Bericht beschrieben hast).

    Was ich sagen kann bezüglich Langzeitverhalten:
    Als Vielnutzer gibt sie relativ schnell den Geist auf. Nicht in Form von kaputten Nähten oder Materialdefekten, sondern einfach von der Isolationsleistung her… die Jacke wird ziemlich schnell ziemlich dünn(er) und kann irgendwann einfach noch als schön-ausseh-Jacke für den Alltag getragen werden. Dies aus meiner Erfahrung nach 2 Saisons (2xSommer, 2x Winter)

    Kapuze kannst du relativieren, sie passt notfalls auch übern Helm, dafür dort ziemlich passgenau 🙂

    Grüsse,
    silvan

  2. Ganz klar eine super Jacke, aber ich muss recht geben, der Schürzug an der Kapuze fehlt wirklich (hab ihn von ner schneiderin nachträglich anbringen lassen).
    Aber eine Packtasche brauch es wirklich nicht: Es gibt 2 gute methoden sie mitzunehmen:
    -open the jacket, and use one sleeve to stuff all the jacket into it, see https://www.youtube.com/watch?v=67Ls2iEX3ls on 11m30s
    – or close the jacket, held both sleeves at the end and twirl the jacket. one sleeve over a shoulder, the other one under your shoulder and knot the end of both sleeves in front of your chest.

  3. Super Methode zum Zusaamenpacken – merci für den Link!

Artikel kommentieren

Visit Us On Youtube