Der Schneeschuh 999 Pro von Salewa im Test

Salewa bietet seit einigen Jahren auch Schneeschuhe an. Der 999 Pro ist dabei das alpine Flaggschiff der Schneeschuh-Palette. Im ersten Schnee dieser Saison konnte ich ihn im Einsatz testen.

Der Alpin-Schneeschuh 999 Pro

Der 999 Pro ist die alpine Variante in der Schneeschuh-Palette von Salewa. Mit geringem Gewicht bei hoher Robustheit ist der Schneeschuh klar auf steiles, alpines Gelände ausgelegt.

Grösse und Form

Salewa 999 Pro - VollansichtDer 999 Pro ist nur in einer einzigen Grösse erhältlich, und zwar mit einer Länge von ca. 60 cm und einer Breite von 23 cm.

Vorne an der Bindungsachse ist der Schneeschuh am breitesten und verjüngt sich zum Heck hin. Der Bug ist stark aufgebogen, was ein gutes Vorankommen ohne zu viel Schnee aufzuschaufeln ermöglicht.

Als Besonderheit kann der 999 Pro mit sogenannten Auto Adaptive Flaps aufwarten. Dies sind seitliche Einsätze aus einem flexiblem Kunststoff, der sich Unebenheiten anpassen kann. Dadurch wird eine grosse Auflagefläche auch auf schrägen Flächen gewährleistet.

Gewicht

Salewa 999 Pro - MaterialienMit jeweils 999 Gramm liegt der 999 Pro (daher der Name) im guten Mittelfeld.

Salewa erreicht dies durch die Verwendung von besonders leichten Materialien, wie beispielsweise Karbonstahl für die Harscheisen und leichtes, anodisiertes Aluminium für die Bindungsschiene.

Die Bindung

Der 999 Pro ist mit einer Schnalle für die Fersenbindung und einem Viersteg für den vorderen Bindungsteil ausgestattet. Die Aufnahmen für Vorderfuss und Ferse sind aus einem elastischen Kunststoff gefertigt.

Der hintere Riemen – Elastic Fit Strap genannt – ist am Rist mit einer breiten Polsterung ausgestattet. Diese Art der Bindung eignet sich gut für feste Schuhe.

Die Grössenverstellung ist beim 999 Pro mit Hilfe des Dynamic Size Adaptors sehr einfach:

Salewa 999 Pro - Dynamic Size Adaptor

Unter der Ferse liegt eine Stahlfeder mit zwei Einraststiften ähnlich wie bei Steigeisen. Diese wird angehoben und man verschiebt nun den ganzen Fersenteil der Bindung auf der mit Löchern versehenen Bindungsschiene.

Hat man die optimale Grösse gefunden, lässt man einfach die Stahlfeder los und sie rastet in den Löchern ein.

Die Bindung lässt sich mittels der Steighilfe in drei verschiedenen Einstellungsstufen erhöhen: Low (also ohne Steighilfe) für ebenes Gelände, Medium für unebenes und hügeliges Gelände und Steep für anspruchsvolles, steiles Gelände.

Der Salwa 999 Pro im Praxistest

Zum Testeinsatz kam der Salewa 999 Pro auf einer einstündigen Schneeschuhtour im ersten Schnee Anfang November. Das Gelände war gemischt mit sehr steilen Abschnitten.

Die Bindung

Die Schnallenbindung lässt sich sehr genau auf verschiedene Schuhgrössen einstellen und ermöglicht das sehr schnelle und komfortable An- und Abziehen der Schneeschuhe. Die Bindung lässt sich dabei auch gut mit Handschuhen bedienen. Allerdings sind Schnallen bei sehr tiefen Temperaturen anfällig für Vereisung. Überstehende Riemen lassen sich gut verstauen.

Salewa 999 Pro - Bindung

Durch die in der Breite flexiblen Aufnahmen für Vorderfuss und Ferse lässt sich der Schneeschuh problemlos auch mit dicken Snowboardboots oder Kältestiefeln anlegen. Bei schmaleren Schuhen können die überstehenden Enden gut fixiert bzw. in der Polsterung für den Rist verstaut werden. Optimal passt die Bindung mit dem Snow Trainer Insulated GTX (siehe Foto) von Salewa zusammen.

Die Grössenverstellung klappt problemlos, allerdings nicht mit Handschuhen.

Gehkomfort

Salewa 999 Pro - Harscheisen

Der Gehkomfort mit dem 999 Pro ist sehr gut. Auch ohne Taillierung der Schneeschuhe läuft es sich dank der kompakten Grösse angenehm. Durch das steife, nicht aufgebogene Heck „schiebt“ der Schneeschuh allerdings etwas beim Bergabgehen nach vorne.

Die Traktion ist wirklich hervorragend, sowohl bergauf, bergab als auch beim Traversieren. Die durchgehenden Harscheisen – bei Salewa „Steel Blades“ genannt – sind aus Karbonstahl gefertigt und mit einer kataphorischen Beschichtung für hohen Korrosionsschutz versehen. Die Zahnung bietet gleichermassen festen Kantengriff im Auf- und Abstieg. Sehr gut gefallen auch die langen und sehr stabil gefertigten Frontzacken.

Salewa 999 Pro - SteighilfeDie Bedienung der Steighilfe ist gewöhnungsbedürftig, geht mit Stöcken aber dann gut von der Hand. Angenehm ist auch die Verstellung in zwei Stufen; die höchste Stufe erhöht die Ferse um 4 ½ cm und ermöglicht so angenehmes Gehen in steilem Gelände.

Die „Rail Guide“ genannte Einkerbung für die Bindungsschiene auf der höchsten Stufe scheint mir jedoch sehr flach zu sein. Beim Traversieren entstehen so sehr starke Verwindungskräfte auf die Bindungsachse. Der Langzeittest wird hier zeigen müssen, ob dies wirklich problematisch ist.

Die Vor- und Nachteile im Überblick

  • Hochwertige Materialien und Verarbeitung
  • Bequeme, schnell zu lösende Bindung
  • Exakte Grösseneinstellung
  • Hoher Gehkomfort durch kompakte Abmessungen
  • Hervorragende Traktion
  • Schneeschuh „schiebt“ beim Bergabgehen etwas nach vorne

Fazit zum Salewa 999 Pro

Salewa 999 Pro - Vollansicht 2Der Salewa 999 Pro ist ein robuster Schneeschuh mit sehr hochwertigen Materialien. Auch die komfortable Bindung und die einfache Grössenverstellung überzeugen.

Durch die hervorragende Traktion und die kompakten Abmessungen eignet sich der Schneeschuh besonders für steiles und alpines Gelände. Optimal ist der Schneeschuh für kurze Touren mit wenig Gepäck geeignet.

Im Handel ist der Salewa 999 Pro für rund 199 Euro erhältlich.


2 Responses to “Der Schneeschuh 999 Pro von Salewa im Test”

  1. Die schnell defekten Nieten an diesem Schneeschuh können gut selbst ersetzt werden durch Schrauben. Pro Tour 2-3 Stück mitnehmen. Das Harscheisen an der Bindung bricht an der eingerichteten Sollbruchstelle. Bei alpinen Touren Ersatz mitnehmen. Kann gut selbst gewechselt werden. An der Steighilfe stollt balliger Schnee zuverlässig an. Schneeschuh besser nur für Aufstiege verwenden. Abstiege nervenaufreibend.

  2. Hallo Marti

    Offenbar sind Deine Erfahrungen mit dem 999 Pro weniger gut gewesen, dennoch vielen Dank für Dein Feedback. Vielleicht wendest Du Dich mal an Salewa Schweiz, das klingt mir fast nach einem „Montagsmodell“ vom 999 Pro.

    Schönen Gruss,
    Andreas

Artikel kommentieren

Visit Us On Youtube